Zwei Tage Schlemmen und Shoppen: offene Geschäfte und Streetfood kamen an

Geschrieben am 08.10.2019 von Thomas Sparrer

Das erste Döbelner Streetfood-Schmecktival ist Geschichte. Und geht es nach den Besuchern und den Veranstaltern soll es den Budenzauber mit frisch zubereitetem, zum Teil außergewöhnlichem Essen auch im kommenden Jahr wieder geben.

Frisch zubereitete Bürger in spannenden Variationen boten gleich zwei Anbieter. Dazwischen hatte der bekannte Berliner Koch Frank Ochmann ganz und gar ungewöhnliches auf den Grillplatten. Wüstenheuschrecken in Kräuteröl mit Chili und Knoblauch zu zwei Euro das Stück, Mehlwürmer mit Meersalz und Limette, Schwarzkäferlarven mit Ingwer und Chili oder Mittelmeergrillen.

Doch der Koch aus Berlin schwört auf Heuschrecken und Grillen. Die Tiere für seine Gerichte züchtet er selbst. Als Koch eines Berliner Restaurants begann er vor 18 Jahren mit Insekten als Zutaten neue Gerichte zu kreieren. Inzwischen hat er sein eigenes Restaurant und reist aber auch mit einer Botschaft vom gesunden Essen durchs Land. "Insekten haben im Gegensatz zu unseren herkömmlichen Nutztieren eine gute Ökobilanz, sind gesund und proteinreich." Er freute sich über viel Interesse bei den Döbelnern und über viele Männer und Frauen, die eifrig probierten. "Bei den anderen tollen Ständen hier isst das Auge mit. An meinem Stand isst man die Augen mit", sagt er schmunzelnd. Mal probierten fünf Leute eine Portion Mehlwürmer und hatten Spaß. Seine Heuschrecken waren an diesem Wochenende in Döbeln sogar ausverkauft. Zufrieden strahlten auch Sandra, Franzisco, Micha und Dennis von Tapas & Locas. Ihr frisch zubereitetes spanisches Essen ging am Sonnabend und Sonntag reichlich über den Ladentisch. "Ich hätte mir noch gewünscht, dass die Straße über den Obermarkt komplett autofrei gewesen wäre. Und das Wetter hätte noch besser sein müssen", sagt Sandra, die Chefin. Denn zum Team der Magdeburger Streetfood-Spezialisten gehörte auch der Freakshake-Wagen mit dem Einhorn. Und die Shakes liefen bei Regen und kühlen Temperaturen etwas schlechter. Wiederkommen würde auch Karin Bogner, die mit ihrem Wiener Strudelhaus aus Mainz angereist kam und Strudel und Mehlspeisen in Variationen bot.

Michael Köhler, der mit seiner Firma "Betreutes Trinken Eventcatering Köhler & Poitzsch" die Fäden für das Food-Spektakel auf dem Obermarkt zusammenhielt, möchte aufgrund der durchweg positiven Resonanz das Streetfood-Festival auch nächstes Jahr um die selbe Zeit wieder veranstalten. "Im Mai, Juni ist es zwar wärmer. Doch dann sind so viele Stadt- und Dorffeste und nächstes Jahr auch das Roßweiner Schul- und Heimatfest. Im September ist das Weinfest. Der Zeitpunkt Anfang Oktober ist im Veranstaltungskalender noch frei", sagte er.

Auch Grit Neumann, die Chefin des Döbelner Stadtwerberings freute sich. Das Streetfood-Festival brachte zum langen Samstag und zum verkaufsoffenen Sonntag viele Leute und vor allem auch neue Gesichter in die Stadt. "Was ich so von Kunden in meinem Laden hörte, war, dass die Innenstadt und die Läden gut besucht waren."

Zeige 1 bis 4 von insgesamt 4 News
26.02.2020
Mit einer Idee hat es einmal begonnen, mittlerweile sind unzählige Stunden von der Ideenfindung bis zum heutigen Umsetzungsstand vergangen. Eine ganz private Initiative einer handvoll Döbelner Unternehmer gemeinsam mit der Stadt Döbeln möchte etwas tun. Wir wollen zeigen wie modern die Region Döbeln sein kann. Nicht nur uns Döbelnern selbst, sondern vor allem auch interessierten Gästen. [weiter lesen]
06.01.2020
Und wieder ist ein Jahr vorbei und für jeden von uns hatte es seine Höhen und Tiefen. Und jedes Jahr Ende Dezember nehmen wir Abschied vom alten Jahr und starten mit dem Jahreswechsel einen kleinen Neuanfang. [weiter lesen]
14.11.2019
Bei einer Studie zur Lebensqualität landet die Stadt auf dem zweiten Platz. Was hat Döbeln, was andere nicht haben? Lebensqualität steht im Mittelpunkt einer Studie, in der die Zeitschrift Kommunal und die Contor GmbH die statistischen Zahlen aller deutschen Städte zwischen 20.000 und 75.000 Einwohnern – insgesamt 581 – mit dem Standortanalyse... [weiter lesen]
08.10.2019
Das Döbelner Streetfood-Schmecktival mit Musik und besonderem Essen soll es nächstes Jahr wieder geben. [weiter lesen]